Das Bundesinstitut für Berufsbildung
Schnellsuche in qualiboXX:
                       RSS | Newsletter | Über uns | Impressum | Datenschutz | Support
qualiboXX - Portal für den Übergang Schule - BerufMagazin
MagazinCommunityPrivatLernboxLernbox 
 
 
 
17.10.2011 | Redaktion

Recht - sicher im Netz

Medienarbeit im Internet bringt oft einen anderen Grad an Öffentlichkeit mit sich, als das "traditionelle" Lernen in kleinen Gruppen oder Klassen. Daher bekommen auch rechtliche Fragestellungen eine stärkere Bedeutung.

In diesem Dossier haben wir für Sie vielfältige Informationen und Materialien zu den rechtlichen Aspekten der Mediennutzung zusammengestellt. Neben grundlegenden Informationen zu "Medienrecht allgemein" finden Sie Unterrubriken zu den wichtigen Themen "Umgang mit persönlichen Daten im Netz", "Urheberrecht", "Jugendmedienschutz" und "Verbraucherschutz im Netz". In jeder Rubrik finden Sie Links zu allgemeinen Informationen, zu Informationen, die speziell für Jugendliche aufbereitet wurden, sowie zu Materialien für den pädagogischen Einsatz. Da für die Nutzung digitaler Medien im Bildungskontext einige besondere Regeln gelten, wird das Dossier mit Hinweisen zu rechtlichen Aspekten des E-Learnings abgerundet. Unser Dossier-Film beschäftigt sich mit rechtlichen und pädagogischen Dimensionen des Urheberrechts.

Filmclip "Urheberrecht im pädagogischen Alltag"

Medienrecht allgemein

Die Nutzung digitaler Medien berührt mehrere unterschiedliche Rechtsgebiete. Die folgenden Informationen geben einen Einblick in wichtige Rechtsfragen und sind für diejenigen von Interesse, die sich einen allgemeinen Überblick verschaffen möchten.

 

Allgemeine Informationen

Umgang mit persönlichen Daten im Netz

Social Media bieten den Nutzern unzählige Möglichkeiten, eigene Inhalte zu publizieren - beispielsweise in Foren, Weblogs und insbesondere in sozialen Netzwerken. Zum einen muss hier jeder für sich selbst entscheiden, wie viel er über sich preisgeben möchte. Zum anderen muss er in jedem Fall das Persönlichkeitsrecht anderer achten und darf nicht einfach persönliche Angaben und Informationen, Fotos oder Videos über sie veröffentlichen.

 

Allgemeine Informationen

Informationen für Jugendliche

  • watch your web
    Eine Jugendkampagne von Bundesfamilienministerium und Bundesverbraucherschutzministerum, die mit ansprechenden Videos für die Gefahren des Umgangs mit persönlichen Daten im Internet sensibilisiert.
  • Datenschutz TIPPS für Jugendliche – So sind deine Daten im Internet sicher
    Der Flyer der EU-Initiative "klicksafe" klärt Jugendliche darüber auf, welche Folgen die unbedachte Weitergabe und Verbreitung persönlicher Daten im Internet haben kann. Er kann als PDF heruntergeladen sowie bestellt werden.
  • PB21: Das Recht am eigenen Bild
    Was muss man beachten, wenn Fotos, auf denen Menschen abgebildet sind, veröffentlichen möchte? Dies erklärt anhand anschaulicher Beispiele eine Seite, die von der Bundeszentrale für politische Bildung und dem DGB Bildungswerk gepflegt wird.

Facebook - Nutzung in der Schule?

Materialien für den pädagogischen Einsatz

Urheberrecht

Das Urheberrecht schützt so genanntes "geistiges Eigentum", wie beispielsweise Bilder, Videos und Texte, aber auch Computerprogramme oder Datenbanken. Weil digitale Daten ohne Qualitätsverlust und in vielen Fällen sehr einfach zu kopieren sind, spielt das Urheberrecht heutzutage eine große Rolle.

 

Allgemeine Informationen

  • Urheberrecht - Eine Einführung für die pädagogische Mediennutzung
    Mit den digitalen Medien wird der Zugriff auf Daten immer leichter, die rechtliche Situation aber immer undurchsichtiger. Die Broschüre von Schulen ans Netz e. V. gibt pädagogischen Fachkräften einen Überblick und hilfreiche Tipps zum Thema. Sie kann übrigens auch als gedruckte Broschüre bestellt werden.
    Dateigröße: 488 KB
  • iRights.info - Urheberrecht in der digitalen Welt
    Eine ursprünglich öffentlich geförderte Website, die mittlerweile von der deutschen Internetwirtschaft gesponsert wird, klärt auf über urheberrechtliche Fragestellungen und Fragen zum "kreativen Schaffen" in der digitalen Welt.
  • bpb: Onlinedossier Urheberrecht
    Das Online-Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung beleuchtet unterschiedliche gesellschaftliche Aspekte des Urheberrechts und informiert umfassend.
  • bpb: Urheberrecht im Alltag
    Das von den Autoren von iRights.info verfasste und von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebene Buch informiert verständlich und umfassend über das Urheberrecht. Es kann bei der bpb bestellt oder als PDF heruntergeladen werden.
  • jugendnetz-berlin: Ratgeber Bild- und Urheberrecht
    Eine sehr übersichtliche Zusammenstellung der grundlegenden Regeln zur Verwendung von Fotos liest man auf jugendnetz-berlin. Das Berliner Landesprogramm soll Jugendeinrichtungen dabei unterstützen, das Internet für Kinder und Jugendliche nutzbar zu machen.
  • Creative Commons Deutschland
    Die Non-Profit-Organisation bietet in Form von vorgefertigten Lizenzverträgen eine Hilfestellung für die Veröffentlichung und Verbreitung eigener digitaler Medieninhalte. Anhand von sechs verschiedenen Standard-Lizenzverträgen kann der Urheber entscheiden, unter welchen rechtlichen Bedingungen sein Werk genutzt werden darf.

Materialien für den pädagogischen Einsatz

  • klicksafe-Lehrermodul "Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt!"
    "Downloaden, tauschen, online stellen – Urheberrecht im Alltag" - Dieses Unterrichtsmodul erläutert Pädagoginnen und Pädagogen ausführlich und verständlich das Urheberrecht und gibt ihnen Materialien und Methoden zur Thematisierung im Unterricht an die Hand.

Jugendmedienschutz

Das Internet bildet die Welt in ihrer ganzen Bandbreite ab. Dazu gehören auch Inhalte, die für Kinder und Jugendliche nicht geeignet sind. Welche Inhalte dürfen ihnen daher nicht zugänglich gemacht werden? Wie können sie einerseits geschützt und andererseits zu kompetenten Mediennutzern werden?

 

Allgemeine Informationen

Informationen für Jugendliche

  • Klickt's? Geh Nazis nicht ins Netz
    Die Broschüre von jugendschutz.net klärt anhand einer Geschichte darüber auf, wie Jugendliche mit dem Auftreten rechtsextremistischer Gruppierungen im Netz umgehen können.

Materialien für den pädagogischen Einsatz

  • klicksafe-Lehrerhandbuch
    Das klicksafe-Lehrerhandbuch bietet Informationen und Materialien zu verschiedenen Aspekten des Jugendmedienschutzes. Regelmäßig erscheinen neue Zusatzmodule zu Themen wie Cyber-Mobbing, Social Communitys oder Handy-Nutzung.

Verbraucherschutz im Netz

Im Internet kann der ein oder andere Klick schnell rechtlich relevant sein. Etwa, weil man im Rahmen der Teilnahme an einem Gewinnspiel bestimmte Bedingungen akzeptiert hat, weil man online etwas von einer anderen Privatperson ersteigert oder bei einem professionellen Händler erwirbt. Wer dabei nicht aufpasst, kann auch schwarzen Schafen zum Opfer fallen. Die folgenden Informationen geben Tipps für Verbraucher.

 

Allgemeine Informationen

  • Surfer haben Rechte
    Das Portal des Verbraucherzentrale Bundesverband enthält viel Aktuelles zum Verbraucherrecht in der digitalen Welt. Ziel ist, die Verbraucher zu befähigen, sich sicher im Internet zu bewegen und aktiv teilzunehmen.
  • Verbraucher sicher online
    Ein vom Verbraucherschutzministerium gefördertes Projekt der TU Berlin. Ziel ist es, Verbraucherinnen und Verbraucher über die sichere Internetnutzung, den sicheren Umgang mit Computern, Barrierefreiheit sowie den Zugang zu digitalen Inhalten und Informationen umfassend und verständlich zu informieren.
  • LfM NRW: Mediennutzerschutz - Beschwerderechte für Fernsehen, Hörfunk und Internet
    "Wie viel Werbung muss ich ertragen?", "Wie kann ich mich gegen die Abzocke in Call-In-Shows schützen?" oder "Wie zugänglich dürfen Gewalt verherrlichende oder sexuell anstößige Seiten im Internet sein?" sind einige der Fragen, auf die die Broschüre Antworten gibt.

Informationen für Jugendliche

  • checked4you
    Das Online-Jugendmagazin der Verbraucherzentrale NRW informiert unter anderem über Fragen zu "Computer + Internet", "Handy + Telefon" und "TV + Musik".

Rechtliche Fragen zum E-Learning

Bei der Erstellung von E-Learning-Angeboten und der Arbeit mit Lernplattformen ergeben sich mitunter gezielte rechtliche Fragen. Die folgenden Informationen bündeln diese E-Learning-spezifischen Themen. Gleichwohl lohnt auch bei Fragen zum E-Learning ein Blick in die anderen Rubriken dieser Seite.

 
  • "Offene Bildungsressourcen (OER) in der Praxis"
    Diese Broschüre von John H. Weitzmann ist ein Ratgeber zu freien Bildungsmaterialien für Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Bildung. Was zählt überhaupt dazu, wenn von OER gesprochen wird, und inwiefern sind diese Materialien offen? Welche Fallstricke rechtlicher und technischer Art gibt es, wenn OER im Einsatz sind? Wie findet man geeignete offene Materialien und wie gibt man selbst Material frei und erzeugt so OER? Auf diese und weitere Fragen bietet die Broschüre erste Antworten und weiterführende Hinweise.
 
 
Verwandte Themen
 
Dossier
Dossierbild Recht - sicher im Netz
 
Lernangebot